Intervallfasten

Hallo, ich habe mich über Intervallfasten mal etwas schlau gemacht und werde dies jetzt probieren. Zum ersten weil es einfach dem Körper helfen soll, es soll den Alterungsprozess verlangsamen, Herz-Kreislauf Erkrankungen vorbeugen und Bauchfett soll so auch schmelzen.

Samstag war der erste Tag: 14.30 Uhr habe ich das letzte Mal was gegessen und dann nur Tee getrunken.
Gegen 17 Uhr habe ich dann Hunger bekommen aber nach ner Tasse Tee war es erträglich.
Ab 20 Uhr ließ das Hungergefühl dann nach.
Also im großen und ganzen war es erträglich und ich hatte erwartet das es schlimmer wird. Natürlich kostet es Überwindung, wenn man mit am Tisch sitzt und andere essen.
Am nächsten Morgen gab es dann gegen halb 8 Frühstück und es waren somit 17 Stunden am Stück ohne Essen. Ich denke 2 Tage die Woche machbar.

Mein Gewicht heute morgen 50,2 kg angezogen 😅 nur mal so als Richtwert.

Ich werde die 2 Tage in der Woche immer spontan entscheiden, je nachdem wie mein Tag und meine Laune ist 😂

_______________________________

Neuer Eintrag nach 5 Tagen Intervallfasten 😊

Mittlerweile waren es schon 5 Abende ohne Essen bzw. 5 mal 16 Stunden.

Wie ich mich fühle:

-Zum einen bin ich stolz auf mich und meine Disziplin.
-Ich habe das Gefühl das mein Buchfett ein wenig geschmolzen ist
-mein Hungergefühl ist bei den letzten beiden malen weniger gewesen

Ich werde es sicher noch eine Weile weiter machen, bis zum Sommer vielleicht. Man sollte es sich morgens schon vornehmen, viel trinken erleichtert es dann und das Hungergefühl lässt nach. Die ersten beiden Male waren das schwierigste, dann weiß man das es auszuhalten ist. Nur am nächsten Tag muss ich mich dann immer etwas zügeln, ich finde da greift man dann gern auch mal zwischendurch zu was kleinem. So nach dem Motto heute kann ich ja. 🙄

_____________________________

1,5 Monat nach Beginn des Intervallfastens habe ich es derzeit erst einmal aufs Eis gelegt. Im Moment hat man so viele Dinge im Kopf das es sich irgendwie noch schwerer gestaltet und ich die Energie dazu erst einmal benötige. Ich werde es aber sicher noch einmal machen und das dann hoffentlich auch länger.